Aktuelles
Meldungen
Workshops
Über uns
Partner
Projekte
Service
Newsletter
Kontakt
Stiftungsdatenbank
  Archiv - Meldungen aus 2007
 

„Eine runde Sache“ – Stiftungsverbund Westfalen-Lippe intensiviert Kooperation (17. August 2007)

„Stiftungskooperationen in Westfalen-Lippe – Gemeinsam etwas bewegen!“, so lautete das Motto der 2. Tagung des im Jahre 2006 gegründeten Stiftungsverbundes Westfalen-Lippe. Im Mittelpunkt der diesjährigen Veranstaltung stand die Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen den Stiftungen der Region.

Den Auftakt der Tagung im Kloster Schloss Bentlage in Rheine machte Dr. Hans Fleisch, Generalsekretär des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen. In seinem Vortrag „Stiftungskooperationen: Gemeinsam stark!“ verriet er den Teilnehmern Tipps und Tricks zu einer effektiven Stiftungskooperation.

Auch Axel Richter, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Stiftung Nord/LB Öffentliche, befasste sich mit dem Themenkomplex „Stiftungskooperation“. Aus seiner eigenen Erfahrung im Braunschweiger Land wies er daraufhin, dass erfolgreiche regionale Stiftungskooperationen maßgeblich durch ein ausgewogenes Verhältnis von „Geben und Nehmen“ beeinflusst werden.

„Lebhafte und engagierte Diskussionsatmosphäre“

Nach einem leichten Mittagessen wurden ganz unterschiedliche stiftungsrelevante Themen in drei parallelen Workshops erörtert.

WorkshopDr. Niels Lange, Geschäftsführer der Stiftung Westfalen-Initiative, und Dr. Wilhelm Bauhus von der WWU Münster referierten über die Entwicklung von Stiftungsstrategien. Aus einer abstrakten Satzung eine konkrete Strategie zu entwickeln ist nicht leicht – innovative Moderationsmethoden können hier hilfreich sein, wie die beiden Referenten am Beispiel des Instruments „Ideen-Mining“ erläuterten.

Im zweiten Workshop behandelte Dr. Michael Vilain, Gesellschafter des Zentrums für Nonprofit-Management in Münster, das Thema Fundraising und Zustiftungen als Finanzierungsinstrumente. Insbesondere für Bürgerstiftungen stellt Fundraising ein zentrales Element für die Finanzierung der Stiftungsarbeit dar – entsprechend groß war das Interesse aus diesem Bereich.

Thomas DierschkeSchließlich thematisierte Thomas Dierschke, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie der WWU Münster, in seinem Workshop Evaluationen als Instrument zur Qualitätssicherung der Stiftungsarbeit.

Beim „Markt der Möglichkeiten“ hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, ihre Projekte auf eigens angefertigten Stelltafeln vorzustellen und durch das persönliche Gespräch nach neuen Kooperationspartnern zu suchen. Es wurde angeregt, diese Art des Austausches zu erweitern. Über Stiftungen hinaus sollen auch Vereine und andere gemeinnützige Akteure ihre Projektideen auf einer Art „Schwarzes Brett“ auf den Internetseiten des Stiftungsverbundes präsentieren können. Die diesjährigen Projektvorstellungen finden Sie in Kürze hier.

Seine wichtige Funktion als Plattform des Erfahrungsaustausches wird der Stiftungsverbund Westfalen-Lippe auch zukünftig weiter ausbauen – angeboten werden sollen gleichermaßen organisationspezifische wie sektorübergreifend und regionale Leistungen.

Raum für DiskussionenAbschließend begrüßten die teilnehmenden Stiftungsvertreter die Fortschritte des Stiftungsverbundes und sicherten weitere finanzielle Unterstützung und ehrenamtliche Mitarbeit zu. Und so war eines am Ende der Tagung sicher: Gemeinsam bewegt sich etwas in Westfalen-Lippe.

Folien der Vorträge und Workshops

Stiftungskooperationen: Gemeinsam stark! (Hans Fleisch)

Geben und Nehmen. Regionale Stiftungskooperation in der Praxis (Axel Richter)

Stiftungsevaluationen als Instrument der Qualitätssicherung (Thomas Dierschke)

Fundraising und Zustiftungen als Finanzierungsinstrumente (Michael Vilain)

Infotafeln vom "Markt der Möglichkeiten"

Projekt "Verantwortung lernen!" (.pdf, 5,3 MB)

Bürgerstiftung Tecklenburger Land (.pdf, 5,8 MB)

Bürgerstiftung Westmünsterland (.pdf, 5,8 MB)

Praktikumsbörse Münster (.pdf, 2,9 MB)

DRK-Borken (.pdf, 3,7 MB)

Gottfried Duhme (.pdf, 6,3 MB)

Münsterländisches Feldbahnmuseum (.pdf, 5,4 MB)

nach oben

Shuttlebus eingerichtet (1. August 2007)

Für die Teilnehmer der Jahrestagung „Stiftungskooperation im Herzen von Westfalen“ am 7. August im Kloster Bentlage, Rheine wird in der Zeit von 10:15 – 11:00 Uhr ein Shuttlebus-Service eingerichtet.
Da das Kloster Bentlage sich in einem Naturschutzgebiet von besonderer Güte befindet, ist eine direkte Anfahrt zum Kloster nicht gestattet. Die umliegenden Parkplätze „Salinen/Kloster“ und „Zoo/Salinenpark“ befinden sich etwa 5 bis 10 Gehminuten entfernt. Der Fußweg führt auf einem gut befestigten Weg durch die malerische Landschaft des Naherholungsgebietes „Bentlage“. Darüber hinaus haben die Teilnehmer der Jahrestagung die Möglichkeit den kostenlosen Shuttlebus zu benutzen, der zwischen der Bushaltestelle "Gottesgabe" (nahe den beiden Parkplätzen) und dem Kloster pendelt.
Weitere Informationen zur Anfahrt finden Sie auf den Seiten des Klosters Bentlage.

Anfahrt zum Kloster Bentlage

nach oben

Wollen Sie etwas bewegen? (27. Juni 2007)

Die diesjährige Jahresveranstaltung des Stiftungsverbundes Westfalen-Lippe findet unter dem Motto „Stiftungskooperationen in Westfalen-Lippe – Gemeinsam etwas bewegen“ am 7. August im Kloster Bentlage, Rheine statt. Herzlich eingeladen sind alle Mitglieder des Verbundes, aber auch andere kooperationsinteressierte Stiftungen aus der Region. Getreu des Mottos ist es Ziel der Veranstaltung, die vorhandenen Kooperationen zu vertiefen und neue anzuregen. In Fachvorträgen und Workshops werden Erfahrungen aus der Praxis vermittelt und ausgetauscht.
Auf einem Markt der Möglichkeiten erhält darüber hinaus jede Stiftung die Möglichkeit bereits durchgeführte Projekte zu präsentieren oder für ein geplantes Vorhaben nach weiteren Kooperationspartnern zu suchen.
Eine Kunst- und Kulturführung durch die „Westfälische Galerie“ des Klosters Bentlage rundet die Tagesveranstaltung ab.

Programm der Jahresveranstaltung

Anmeldung zur Jahresveranstaltung

nach oben

Gute Kooperation! (12. Juni 2007)

Ein Ergebnis der guten Kooperation im Stiftungsverbund Westfalen-Lippe ist das Angebot des Zentrums für Nonprofit-Management gGmbH, den fünftägigen Intensivkurs zum Thema "Stiftungsmanagement" für alle Mitglieder des Verbundes günstiger anzubieten. Statt für € 1.100 können Vertreter von Mitgliedstiftungen an der vom Gründer des Berliner Maecenata-Instituts Rupert Graf Strachwitz geleiteten Veranstaltung für € 800 teilnehmen. Das Seminar wird vom 5.-9. Oktober in Münster stattfinden.

Ausführliche Informationen zu den Inhalten finden Sie hier. Die Plätze des Intensivkurses sind begrenzt, die Anmeldung erfolgt über www.npm-weiterbildung.de

nach oben

Jahrestagung des Stiftungsverbundes für August 2007 geplant
(14. März 2007)

Nähere Informationen finden Sie in Kürze an dieser Stelle.

nach oben

Neue Version der Stiftungsdatenbank (1. März 2007)

Mit „Foundatio 3.0“ startet der Stiftungsverbund Westfalen-Lippe im März
2007 die neueste Version seiner Stiftungsdatenbank. Sie bietet mit über 1.000 erfassten Stiftungen und mehr als 40.000 Einzeleinträgen, das
umfangreichste Verzeichnis westfälisch-lippischer Stiftungen. Bei der
Aktualisierung wurde vor allem Wert darauf gelegt, das Produkt
benutzerfreundlicher zu gestalten. Durch einfachere Bedienungs- und
Recherchemöglichkeiten wird so eine bessere Arbeitsweise mit Foundatio
gewährleistet.

Die zweistufige Gliederung der Stiftungsdatenbank bleibt dabei wie
gewohnt erhalten. Diese umfasst zwei Ebenen: Auf der ersten Ebene, dem
öffentlichen Bereich, können alle interessierten Bürger grundlegende
Informationen zu regionalen Stiftungen abrufen. Die zweite Ebene, der
interne Bereich, ist den teilnehmende Stiftungen vorbehalten. Sie haben
hier die Möglichkeit, noch detailliertere Informationen zu anderen
Stiftungen wie z.B. die Kooperationsbereitschaft oder einen direkten
Ansprechpartner zu erhalten.

Hier geht's direkt zur Datenbank.

nach oben

Stiftungsverbund geht online (4. Dezember 2006)

Herzlich willkommen auf den neuen Internetseiten des Stiftungsverbundes Westfalen-Lippe. Ein dreiviertel Jahr ist es her, seit dem der Stiftungsverbund Westfalen-Lippe von namhaften Partnern der Region offiziell gegründet wurde. Mit dem Start seiner eigenen Internetpräsenz ist ein weiterer großer Schritt getan. Damit können nun alle für die Stiftungen der Region relevanten Informationen auf einer Website zusammengefasst werden.

Sie finden hier

Aktuelle Informationen über Projekte des Stiftungsverbundes und seiner Mitglieder

Hinweise auf stiftungsrelevante Veranstaltungen und Workshops

Die umfangreichste Stiftungsdatenbank für die Region Westfalen-Lippe - Foundatio 3.0

nach oben

Die nächste Jahrestagung des Stiftungsverbundes ist für das Frühjahr 2007 geplant. Nähere Informationen dazu finden Sie hier in Kürze.

Wenn Sie möchten, halten wir Sie gerne auf dem neuesten Stand - mit unserem kostenlosen Newsletter!

nach oben

Alle Meldungen finden Sie in unserem Archiv

 

 

   
Besuchen Sie uns auf Facebook